Clausthal-Zellerfeld erleben
Stadtwappen von Clausthal-Zellerfeld

Startseite Bürger Universität Wirtschaft Tourismus Stadterlebnis Kalender 


Bürger

Clausthal-Zellerfeld und neue Einheitsgemeinde

Die Bergstadt Clausthal-Zellerfeld ist mit knapp 15.000 Einwohnern das Zentrum des Oberharzes (Standortdaten). Sie ist 1924 aus dem Zusammenschluss der Bergstädte Clausthal und Zellerfeld entstanden. 1972 kam Buntenbock mit seinen 700 Einwohnern als Ortsteil hinzu. Das ehemalige Fuhrherrendorf liegt etwa 3 km südlich von Clausthal.

Die kleine, aber feine Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld liegt auf gut 500 Meter Höhe im Westharz, eingebettet in eine fantastische Mittelgebirgslandschaft. Sie ist Wintersportplatz und zugleich staatlich anerkannter Luftkurort.

Clausthal-Zellerfeld ist der größte Ort der ehemaligen Samtgemeinde Oberharz (nun Einheitsgemeinde "Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld"), deren Verwaltungssitz das Clausthal-Zellerfelder Rathaus ist.  

Zur Samtgemeinde Oberharz gehörten neben der Bergstadt Clausthal-Zellerfeld mit ihrem Ortsteil Buntenbock die Mitgliedsgemeinden

Bergstadt Altenau           Bergstadt Wildemann     und     Schulenberg im Oberharz

 

Im Rahmen des Zukunftsvertrages mit dem Land Niedersachsen wurde die Samtgemeinde Oberharz am 1. Januar 2015 in eine Einheitsgemeinde mit dem Namen die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld umgewandelt. zu ihr gehören die Ortschaften Altenau-Schulenberg und Wildemann. (hz)