Clausthal-Zellerfeld erleben
Stadtwappen von Clausthal-Zellerfeld

Startseite Bürger Universität Wirtschaft Tourismus Stadterlebnis Kalender 


Musik & Kleinkunst

Live Bands, Solokünstler, Ausstellungen

Foto der Band Blech und Schwefel am nächtlichen Teich auf dem Gelände der Firma SympatecOrganisiert von privaten Betreibern aber auch von der TU Clausthal kann der Besucher in unregelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr Live-Auftritte von Bands und Sängern aus verschiedenen Stilrichtungen besuchen, z. B. Irish Folk, Hard Rock, 70er Jahre Revivals u. v. m.  Einige der Konzerte finden bei gutem Wetter auch draußen statt und lassen gleich Urlaubsstimmung aufkommen.

Wer lieber in aller Ruhe Kunst genießen möchte, wird oft in den Räumen der Sparkasse fündig, in denen wechselnde Ausstellungen den passenden Rahmen finden.

Zur Intensivierung des Clausthal-Zellerfelder Kulturlebens wurde 1992 zudem der Verein "FoKuS e.V. – Forum Kultur in unserer Stadt" gegründet.

Seine ca. 100 Mitglieder verwirklichen Kleinkunstveranstaltungen verschiedenster Art und bieten ansässigen Kulturtreibenden ein Forum für Auftritte, die als Jahresprogramm in Clausthal-Zellerfeld ausliegen sowie auf der Internetseite www.fokus-clausthal.de einzusehen sind. Das Repertoire der angebotenen Veranstaltungen ist vielfältig und reicht von Kabarett in Wort oder Musik, Blues, Piano und anderer Instrumentalmusik bis zu Jazz, Klezmer und anderer geistreicher Unterhaltung.

Foto von Opera und StringArt im Glückauf-SaalAufführungsorte und Veranstaltungsstil sind bei FoKuS ebenfalls Programm: Kabarett und Musik im Glückauf-Saal, (nicht nur) Skurriles in der Stadtbibliothek, Familiär-intimes im Dietzelhaus, Folk im Gaipel des Bergwerksmuseums, Jazzfrühschoppen am Ottiliae-Schacht, Konzerte oder offenes Singen in der Dorfkirche in Buntenbock  - jeder Ort trägt mit seinem Ambiente zum speziellen Flair einer Veranstaltung bei.

Dabei steht FoKuS auch für günstige Eintrittspreise, ermäßigt für Mitglieder und nochmal günstiger für Schüler, Studenten etc.  Karten gibt es in den Vorverkaufsstellen (Grosse'sche Buchhandlung, Stadtbibliothek, Café Sti(e)lbruch). Aber auch kostenfreie Veranstaltungen wie die Dorfkirchenkonzerte werden angeboten.

Weiterhin laden monatliche Kulturstammtische alle Kulturinteressierten dazu ein, sich auszutauschen, konkrete Probleme anzugehen oder Veranstaltungen zu planen. (cf)