Clausthal-Zellerfeld erleben
Stadtwappen von Clausthal-Zellerfeld

Startseite Bürger Universität Wirtschaft Tourismus Stadterlebnis Kalender 


Tourismus

Clausthal-Zellerfeld und Buntenbock als Reiseziele

Die Bergstadt Clausthal-Zellerfeld ist mit knapp 15.000 Einwohnern das Zentrum des Oberharzes. Die kleine, aber feine Universitätsstadt ist Wintersportplatz und zugleich staatlich anerkannter Luftkurort.

Während das Universitätsleben und die Geschäftswelt ihren Schwerpunkt in Clausthal haben, ist Zellerfeld das touristische Zentrum der Stadt. Auf kurzer Strecke finden Sie hier - von den Clausthal-Zellerfeldern liebevoll als "Kulturmeile" bezeichnet - die St.-Salvatoris-Kirche mit dem berühmten Altarbild von Werner Tübke, das Oberharzer Bergwerksmuseum, den Kunsthandwerkerhof in der ehemaligen Münzstätte und nicht zuletzt an jedem Donnerstag abend von Mai bis Oktober den beliebten Zellerfelder Bauernmarkt.

Touristischer Anziehungspunkt in Clausthal sind die markanten Türme der Marktkirche "Zum Heiligen Geist", eine der größten Holzkirchen weltweit. Sie steht im Zentrum des historischen Marktplatzes, der umrahmt wird von Rathaus, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie, Universität und historischen Pastorenhäusern. 

Der Ortsteil Buntenbock ist der touristische Geheimtipp des Oberharzes. Das Dorf liegt abseits und ohne Durchgangsverkehr inmitten von Wäldern, Bergwiesen und Teichen. Hier genießen Sie die reizvolle Harzer Landschaft ebenso wie den Käse der Buntenböcker Ziegenherde, die Ihnen auf den Wiesen am Ortsrand begegnen kann. (hz/HA)